Home

rewe - scheine für vereine

HELFT UNS BEIM SAMMELN ! 

 

REWE unterstützt Sportvereine aller Art und vergibt Prämien in Form von Bällen, Textilien, Trainingsgeräten etc..

 

Dafür brauchen wir möglichst viele Scheine! Die erhaltet Ihr bei einem Einkauf ab 15€. Unter rewe.de/scheinefuervereine könnt Ihr die Vereinsscheine mit dem darauf abgedruckten Code dem FC Auggen zuordnen! Die Aktion läuft noch bis 20.12. - das heißt: Sammeln, Sammeln, Sammeln!

 

DANKE an alle, die uns dabei unterstützen !!!


corona-Update

 

SBFV-Vorstand beschließt vorgezogene Winterpause! 

 

Der Verbandsvorstand des Südbadischen Fußballverbandes hat am Freitagabend beschlossen, dass der Spielbetrieb in Südbaden bis zum Jahresende 2020 ausgesetzt wird. Damit beginnt die Winterpause bereits jetzt und die Vereine bekommen Planungssicherheit bezüglich des Spielbetriebs im Jahr 2020. 

 

Zum kompletten Artikel geht es  >>> hier <<<

 


fupa - elf der woche

FuPa wählt zwei unserer Spieler in die Elf der Woche!
Der FCA stellt aktuell mit nur 8 Gegentoren die beste Abwehr der Liga. Kennzeichnend dafür sind es zwei Abwehrspieler, die sich in dieser Statistik wiederfinden.
Herzlichen Glückwunsch an Steffen Reinecker und Julian Saur, die gemeinsam mit Ihren Teamkollegen den Auggener Kasten weitestgehend sauber halten!

1. mannschaft feiert 2:0-sieg gegen kaiserstühle

Unsere Elf startete am vergangenen Samstag gut in die Partie gegen die Gäste vom
SV Endingen
. Bis auf wenige Ausnahmen fehlte den Auggener Offensivaktionen aber die Präzision. Im zweiten Abschnitt zeigte das Team mehr Engagement und Willen und spielte zielstrebiger nach vorne.
In der 63. Minute war dann der Bann gebrochen: Nach einem Foul an Matthias "Matze" Dold verwandelte Moritz Walther den Strafstoß souverän. Mit der 1:0-Führung im Rücken ließ unsere Mannschaft nichts mehr anbrennen.
Im Gegenteil: Mit seinem ersten Ballkontakt nach seiner Einwechslung erzielte Muhammed Aslan in der 81. Minute das 2:0. Er verwertete einen Abpraller mit einem gezielten Flachschuss ins lange Eck.
Tore: Moritz Walther, Muhammed Aslan

herzliche glückwunsche zur hochzeit !

Anita & Klaus ♥

 

Der FCA gratuliert Euch von Herzen zu Eurer Hochzeit!

Wir wünschen euch, dass euer gemeinsames Leben von einem fröhlichen Miteinander und einem liebevollen Füreinander getragen ist!

 


0:2 in Tunsel  - U23 zahlt Lehrgeld und verliert

Sonntag 11.10.2020

Nach der erfolgreich gestalteten Partie in der Vorwoche ging es am vergangenen Wochenende gegen den gut in die Saison gestarteten SV Tunsel. Aus unserer Sicht, konnte der SV Tunsel leider an diese Leistungen anknüpfen und kaufte unserem Team ohne größere Probleme den Schneid ab. Bereits zu Beginn der Partie versuchte Tunsel den Ball und Gegner laufen zu lassen, was aber aufgrund der Platzverhältnisse noch nicht gelingen wollte. Unsere Mannschaft konnte noch gut dagegen halte und schaffte es auch ab und an einige gute Gegenangriffe zu starte, ohne jedoch wirklich torgefährlich zu werden. Immer wieder versandeten gute Offensivaktionen, da man entweder den letzten Pass nicht zum Mitspieler brachte, oder der Abschluss einfach nicht gut genug war. Offensiv ebbten aber die Bemühungen unserer Mannschaft ab der Mitte der ersten Hälfte nahezu vollständig ab. Als zu diesem Zeitpunkt Sturmspitze Jan Winter verletzt ausgewechselt werden musste (Gute Besserung an dieser Stelle!), sah sich Coach Trautwein auch noch dazu veranlasst früh zu wechseln und umzustellen. Just in dieser Phase kam Tunsel immer besser auf und konnte die verdiente Führung, aus sehr stark abseitsverdächtiger Position, erzielen. Als dann kurz vor dem Halbzeitpfiff auch noch ein berechtigter Elfmeterpfiff gegen uns ertönte, ahnten viele schon schlimmes. Der Ball jedoch segelte haushoch über den Kasten von Torhüter Lauer uns so ging es nur mit 1:0 in die Pause. Wer aber ein Aufbäumen in der zweiten Hälfte erwartete wurde aus Auggener Sicht herbe enttäuscht: Es konnten lediglich zwei gelungene Offensivaktionen verzeichnet werden die leider kläglich vergeben wurden. Tunsel hingegen kam immer besser mit dem Platz und unserer Mannschaft zurecht und man konnte sich bei Torhüter Lauer bedanken, dass es nicht 0:4 aus unserer Sicht stand, sondern nur 0:1. Als dann aber doch das 2:0 für Tunsel fiel war die Partie bereits früh entschieden. Die Mannschaft schaffte es nicht mehr eine zwingende Aktion zu kreieren und das Spiel war für die, die es mit Auggen hielten, nun kaum mehr zu ertragen: Eine Vielzahl von Ballverlusten und misslungenen Aktionen prägte nun das Spiel unserer Mannschaft. Am Ende konnte man froh sein die Partie, bei einer gut, aber nicht überragend spielenden Mannschaft aus Tunsel, nicht deutlich höher verloren zu haben.

Fazit: Eine leider hochverdiente Niederlage. Die junge Mannschaft schaffte es leider nicht ihre Qualität auf das Spielfeld zu bringen. Dennoch gilt: Kopf hoch und weiter gehts!


sponsor des spieltags - 10.10.2020

Markgräfler Immobilien-Büro Ponkratz und Lehmann GmbH & Co.KG

 

Ohne unsere Sponsoren geht es nicht - das ist klar!

Und da die Sponsoren genauso Teil unseres Vereins sind, wie alle anderen, möchten wir sie in Zukunft auch unseren Zuschauern im Auggener Lettenpark vorstellen.

 

Den Anfang machte am vergangenen Samstag (10.10.2020) Gerd Lehmann vom Markgräfler Immobilien-Büro Ponkratz und Lehmann. In FCA-Fanschal und -kappe betonte er, dass seine Unterstützung eine Herzensangelegenheit ist und uns auch in Zukunft erhalten bleibt. 

 

Auch auf diesem Wege möchten wir nochmals im Namen aller Mannschaften und des kompletten Vereins unsere Dankbarkeit ausdrücken! DANKE!!!

 

v.l.n.r.: Klaus Schäfer, Gerd Lehmann, Mike Muser
v.l.n.r.: Klaus Schäfer, Gerd Lehmann, Mike Muser

VIERTEs unentschieden in Folge

Unsere 1. Mannschaft kam im Heimspiel am vergangenen Samstag nicht über ein torloses Unentschieden gegen den Aufsteiger aus Elzach hinaus. Damit spielte man zum Vierten mal in Folge Unentschieden.

Nachdem man in den ersten 10 Minuten noch gut im Spiel war nahm jedoch der Gast aus dem Elztal bis zum Halbzeittee das Heft in die  Hand und konnte sich auch die ein oder andere gute Torchance, meistens per Kopfball, erspielen. In dieser Phase war unsere Mannschaft nicht wach genug.

Nach einer lauten Pausenansprache von Trainer Marco Schneider änderte sich das Bild jedoch in der zweiten Halbzeit.

Nun spielte man plötzlich schneller und alles war 20 % zügiger und dynamischer. Elzach zog sich daraufhin sehr weit in die eigene Hälfte zurück und war eigentlich mit dem Punkt zufrieden.

Trotz eines optischen Übergewichtes und deutlich mehr Ballbesitz konnten unsere Jungs jedoch kaum  klare Torgelegenheiten heraus spielen. So blieben 2 Fernschüsse des agilen eingewechselten Axel Imgraben die einzigen sehenswerten Aktionen in Hälfte 2.

Mit dem vierten Unentschieden in Folge steht man somit im Mittelfeld der Tabelle und die kommenden Wochen werden zeigen wohin der Weg führt.

Kämpferisch und von der Einstellung her kann man kaum etwas bemängeln, jedoch muss trotz schweren und unebenem Geläuf die fußballerische Komponente in den nächsten Spielen deutlich besser werden um wieder mal einen Sieg einfahren zu können.

Am kommenden Wochenende hat man am Samstag um 14.30 Uhr die lange Auswärtsfahrt an den Bodensee vor sich, zum FC Radolfzell.

 

>>> Zur Bildergalerie <<<

 


Torfestival bei der U23 gegen Gundelfingen/Wildtal - 11 Tore im Auggener Lettenpark beim 6:5 Erfolg der U23

⚽️⚽️⚽️⚽️⚽️⚽️ : ⚽️⚽️⚽️⚽️⚽️

Nachdem man aus den letzten 2 Partien bereits vier Punkte ergattern konnte, wollte man gegen die Gäste aus Gundelfingen/Wildtal unbedingt nachlegen. So begann man höchst konzentriert und wollte, anders wie in den vergangenen Partien, selbst früh in Führung gehen. Glücklicherweise und zu diesem Zeitpunkt bereits verdient, fiel das frühe Tor dann tatsächlich für unsere Farben: Linksverteidiger Bene Graf schickte Baris Caylan auf die Reise und dieser konnte aus halblinker Position und spitzem Winkel, mit einem schönen Heber den Ball über die Linie bugsieren. 1:0. Unsere Mannschaft schien die Partie gut im Griff zu haben und erspielte sich immer wieder gute Chancen. In der 20. Spielminute fasste sich Mittelfeldmotor Axel Imgraben ein Herz und düpierte zwei Gegenspieler, ehe seine perfekt Hereingabe von einem Gegenspieler in das eigene Tor befördert wurde. Das verdiente 2:0. Gundelfingen/Wildtal aber steckte nach wie vor nicht auf und versuchte ebenfalls eigene Chancen zu kreieren. Zu diesem Zeitpunkt aber wurden diese bereits im Keim erstickt und gut verteidigt. Als dann kurz vor der Pause, nach schönem Zuspiel von Imgraben in die Tiefe, Jan Winter das 3:0 markieren konnte schien die Partie gelaufen. Insbesondere als kurz nach dem Seitenwechsel der bestens aufgelegte Axel Imgraben mit einem direkt verwandelten Freistoß das 4:0 erzielt hatte glaubte niemand mehr an eine Wende. Niemand, außer die gesamte Gundelfinger Mannschaft, die auch nun den Kopf nicht in den Sand steckte. So fiel das erwartbare 1:4 auch völlig verdient. Viele auf dem Platz dachten wohl nur an reine Ergebniskosmetik und als Caylan nach erneuter Vorlage von Imgraben das 5:1 markierte, schien die Partie wohl endgültig gelaufen. Man schrieb hier bereits die 65 Spielminute und lediglich Trainerfuchs Joachim "Tschox" Trautwein raunte seinem Co auf der Bank zu, dass dies noch eine enge Partie werden könnte. Er sollte Recht behalten: Kurz nach dem 5:1 bäumte sich der Gast nochmals auf und erzielte das 5:2. Das Zwischenzeitliche 6:2, erneut durch Winter nach toller Vorarbeit von Stefan Fischer, konnte unserer Mannschaft auch nicht die nötige Sicherheit geben. Absurd, aber wahr. Die Gäste kamen nun immer besser auf und konnten einer teilweise nun völlig verunsicherten U23 immer mehr den Schneid abkaufen. So folgten das 6:3 und nach einem völlig unnötigen und uncleveren Elfmeterpfiff gegen unsere U23 das 6:4. Den ersten Versuch konnte Torhüter Lauer noch vereiteln, im Nachsetzen wurde der Ball dann aber über die Linie befördert. Als dann, erneut nach einem diesmal fragwürdigen Elfmeterpfiff, das 6:5 fiel wurde dem einen oder anderen auf dem gut besuchten Sportgelände Angst und Bange. Glücklicherweise aber konnte unser junges Team die Führung über die Zeit retten und kann sich im Nachhinhein bei 6 selbstgeschossenen Toren bei Kapitän und Torhüter Stefan Lauer bedanken, dass man diese Partie für sich entscheiden konnte.

 

Fazit: Respekt vor einem aufopferungsvoll kämpfenden Gast aus Gundelfingen/Wildtal der nie aufgegeben hat. Für unser junges Team gilt es aus dieser Partie viel zu lernen und mitzunehmen.

 


Verdienter Auswärtspunkt in Denzlingen

Im zweiten Auswärtsspiel der neuen Saison holte unsere 1. Mannschaft mit dem Endergebnis von 2:2 einen hochverdienten Auswärtspunkt.
Unsere Mannschaft legte in den ersten 20 Minuten los wie die Feuerwehr. Durch gutes Pressingverhalten eroberte man im letzten Drittel viele Bälle und hatte einige gute Torgelegenheiten. So ging man nach einem Bilderbuchspielzug auch folgerichtig durch Muhammed Aslan mit 1:0 in Führung. Dies war jedoch wie ein Wachmacher für den großen Favoriten aus Denzlingen. Nun hatte die Heimelf deutlich Oberwasser und bis zur Halbzeit war es unserem Keeper Elias Kiefl zu verdanken, dass wir ausser dem Ausgleich nicht noch weitere Gegentreffer bekamen.
In der 2. Halbzeit ging es dann leider so weiter. Einer stürmenden Heimelf mussten wir uns mit viel Aufwand und Einsatz erwehren. Als die Denzlinger dann ihr Pulver verschossen hatten kamen wir in den letzten 20 Minuten wieder groß auf und drückten den Gegner in die eigene Hälfte. Hier lag dann aufgrund Riesentorchancen unter anderem von Yannis Kalchschmidt der Siegtreffer in der Luft. Doch zuerst passten wir bei einem Konter nach eigenem Eckball nicht auf und in der 85. Spielminute ging Denzlingen überraschend mit  2:1 in Führung. Postwendend konnte jedoch in der 89. Minute der wiedergenesene Torjäger Nils Mayer zum vielumjubelten 2:2 Ausgleich in Tor einnetzen. Durch diese unterschiedlichen Spielphasen sind wir mit dem Unentschieden durchaus zufrieden und blicken voller Vorfreude auf das kommende Heimspiel am Samstag, 26.9 um 15 Uhr gegen die DJK Donaueschingen.

 


Pokal-Aus in Elzach in Runde 2

 

Unsere 1. Mannschaft verlor gestern ihr Pokalspiel der 2. Hauptrunde des SBFV-Pokals beim Verbandsligaaufsteiger SF Elzach mit 3:2 nach Verlängerung.

Das Spiel war eigentlich über die kompletten 120 Spielminuten völlig ausgeglichen. Mit dem 1:1 nach 90. Minuten wären wohl beide Trainer in der Spielrunde einverstanden gewesen.
Doch der Reihe nach: Das Spiel begann mit einem Paukenschlag. Inmitten von stürmisch anrennenden Platzherren schlugen wir mit einem Konter zu. Nils Mayer wollte alleine aufs gegnerische Tor zulaufen und wurde jäh daran gehindert – folgerichtig blank rot wegen Notbremse für den Innenverteidiger aus Elzach. Gegen 10 Mann tat man sich jedoch bis zur Pause schwer und Trainer Marco Schneider bemängelte nach der Partie auch, dass die letzten 10% an Zweikampfverhalten und Aggressivität fehlten. Nach schöner Vorarbeit des später verletzt ausgewechselten Yannis Kalchschmidt, konnte jedoch Nils Mayer nach 13. Minuten den FCA in Führung bringen. Bis zur Pause tat sich danach in beiden Strafräumen relativ wenig. Nach der Pause weiterhin ein ausgeglichenes Spiel mit leichten Platzvorteilen für uns. Nach einem langen Ball in der 63. Minute in den Strafraum narrte der Elzacher Spieler zwei unserer Verteidiger und schoss zum 1:1 Ausgleich ein. Nun war es ein offener Schlagabtausch mit Torszenen hüben wie drüben, jedoch konnte keine der beiden Mannschaften das Siegtor bis zum Ende zur regulären Spielzeit erzielen. In der Verlängerung überschlugen sich dann die Ereignisse. Drei Unbeherrschtheiten gegenüber dem Schiedsrichtergespann kosteten uns drei Mann, so dass man das Spiel mit lediglich 7 Feldspieler beendete. Diskussionswürdig jedoch das 2:1 für die Heimelf in der 101. Spielminute. Ein aus Auggener Sicht glasklares nicht abgepfiffenes Foulspiel an Torhüter Elias Kiefl nutzte die Heimelf zum anschließenden langen Flankenball, der dann ins (fast leere) Tor befördert wurde. Hier hätte man sich doch gewünscht den Ball ins Seitenaus zu spielen, wenn der Torhüter am Boden liegt. Mit großer Moral konnte Mittelstürmer Nils Mayer mit seinem 2. Treffer an diesem Tag jedoch in der 112. Minute den Ausgleich erzielen. Die tolle Vorarbeit kam vom gerade eingewechselten, lange verletzten, Matthias Dold. Postwendend jedoch ein langer Einwurf an der Strafraumseite, kein cleveres Abwehrverhalten und es Stand wieder 2:3. In den letzten Minuten versuchten unsere Jungs nochmals alles um sich in das Elfmeterschießen zu retten. Am Schluss dann die bittere Niederlage und das Pokalaus. Zum größten Teil aufgrund mangelnder Cleverness und der Undiszipliniertheiten selbst verschuldet.

Am kommenden Sonntag, um 17 Uhr, beginnt nun die Spielrunde in der Verbandsliga mit einem Heimspiel gegen den SV Kuppenheim. Hier muss Trainer Marco Schneider neben den 3 Rotsündern wahrscheinlich auch auf den verletzten Yannis Kalchschmidt verzichten.

Foto: Fussballbezirk Freiburg

 


Trauer

markus koch

 

"Das schönste Denkmal, das ein Mensch bekommen kann, steht nicht auf irgendeinem Platz, sondern im Herzen seiner Mitmenschen."

 

Tief betroffen trauern wir um unseren ehemaligen Co-Trainer der U23

 

Lieber Markus,

 

vielen Dank, dass wir einen Teil Deines Weges mit Dir gehen durften. Wir werden Dich und Deine herzliche Art niemals vergessen. 

Wir sind mit unseren Gedanken bei Dir und Deiner Familie. 

 

Dein FC Auggen

 

Sponsoring

signal Iduna - Agentur Raphael kiefl

Unsere U19 kommt mit bestens ausgerüstet mit neuen Trainingstrikots aus der Winterpause! 

 

Vielen herzlichen Dank für die großzügige Unterstützung an Raphael Kiefl von der Signal Iduna!

 

Fitness pur

Von Fitness Pur in Neuenburg gab es - passend zur Jahreszeit - warme Stadionjacken für unsere U19! 

Ganz herzlichen Dank für die Unterstützung! 

 

Autohaus vollmer

Unsere U19 bedankt sich von Herzen beim Autohaus Vollmer für zwei neue Spielbälle! 

 

v.l.n.r.: Sven Strauch (Trainer U19), André Stukenbrok, Baris Caylan, Martin Vollmer
v.l.n.r.: Sven Strauch (Trainer U19), André Stukenbrok, Baris Caylan, Martin Vollmer

Suche

neuer Trainer für e- und f-Jugend gesucht!


Vereins-Informationen

Aufnahmealter geändert

Das Aufnahmealter für unsere Nachwuchsspieler wurde ab sofort von 4 auf 5 Jahre erhöht. 

 

Wir freuen uns über alle Kinder, die Spaß und Interesse am Fußballspielen haben! 

Für Anmeldungen oder Fragen steht euch gerne Alexandra Baumanns zur Verfügung!

 

>> Kontakt <<


Mit herzlichem Dank an unsere Sponsoren: