Herzlich Willkommen beim FC Auggen!

Spielberichte

erstes Heimspiel der u19

Samstag, 22.09.2018, SG Auggen/Weilertal U19 - SG Oberwolfach U19    9:4 (2:1)

 

In der ausgeglichenen ersten Spielhälfte profitierte die SG Auggen/Weilertal von zwei eklatanten Torwartfehlern, die Jan Winter (10.) und Yannick Klucker (33.) zu einer 2:0-Führung nutzten.

Aber auch die Gäste hätten durchaus vor dem Wechsel den ein oder anderen Treffer erzielen können, es gelang ihnen jedoch lediglich durch Sven Glöde (42.) der 2:1 Anschluss nach einem Stockfehler in der SG-Hintermannschaft. Kurz vor dem Pausenpfiff verhinderte SGO-Goalie Paul Harter mit einer spektakulären Parade einen weiteren Treffer von Winter.

 

Im 2. Abschnitt ging es zunächst munter weiter hin und her und die Gäste drängten mit Macht auf den Ausgleich, doch Dimitry Lvovich verhinderte zunächst mit toller Parade einen weiteren Oberwolfacher Treffer. In der 57. Minute stellte die SG wieder den 2-Tore-Abstand her, als Steffen Keim nach einem gelungenen Durchspiel mustergültig Winter bediente, der eiskalt zum 3:1 vollstreckte. Doch die Gäste ließen nicht locker und kamen durch ihren besten Akteur Sven Schmid zum 3:2 (64.).

Nun nahm die Partie so richtig Fahrt auf, wobei die Gastgeber in der letzten Spielphase wie entfesselt aufspielten. Zwei weitere Treffer durch Drazen Lijesnic (65.) und Winter mit seinem dritten Treffer (67.) zum 4:2 und 5:2, jeweils auf Vorarbeit des agilen Noah Castiglione, sorgten für vermeintlich klare Verhältnisse. Durch einen verwandelten Foulelfmeter von Gabriel Schrempp verkürzten die Gäste nochmals auf 5:3 (70.), witterten danach nochmals "Morgenluft".

Gegen die nun völlig entblößte Gästedeckung gelangen dann den Gastgebern in der letzten Viertelstunde noch weitere vier Treffer durch Winter (75.), Lijesnic (77., 85,), sowie Gianluca Müller (90. FE). Schrempp verwandelte zwischenzeitlich seinen Strafstoß zum 7:4 (80.).

 

Fazit: Wenn zwei starke Angriffsreihen auf eher wacklige Deckungsreihen treffen, kommen schonmal 13 Treffer zusammen. Zieht man die "unforced errors" auf beiden Seiten ab, wäre dennoch ein 4:1 oder 5:1 für die Hausherren herausgekommen. Somit geht der Sieg auch in Ordnung.

Die Gäste erwiesen sich in der temporeichen und äußerst fair geführten Partie gut eine Stunde als nahezu ebenbürtige Gegner, um dann zum Ende des Spiels kräftemäßig doch arg abzubauen. Das nutzte die SG konsequent und teilweise mit herrlich herausgespielten Toren zum Kantersieg.

Aus einer geschlossenen Teamleistung wäre neben den vier- und dreifachen Torschützen Jan Winter und Drazen Lijesnic vor allem Noah Castiglione herauszuheben, der groß aufspielte.      

SBFV-Verbandspokal U19

echter pokalfight mit dem besseren ende für die sg auggen/Weilertal

Das erste offizielle Spiel nach der Platzrenovierung hatte es gleich in sich, denn in einem richtig guten und spektakulären Pokalspiel hatten die Jungs aus Auggen/Weilertal letztlich das bessere Ende für sich und gewannen 3:2 (0:2). Damit zogen die Auggener in die Runde der letzten 32 Teams ein, wo sie am Mittwoch, den 10. Oktober wiederum in Auggen den Ligakonkurrenten SG Oberwolfach U19 empfangen. Die Oberwolfacher bezwangen ihrerseits en Kehler FV mit 2:1. 

 

Die SG begann mit nur einer Änderung gegenüber dem Ligastartspiel gegen die Eintracht in der selben Formation. Marius Mutschler ersetzte Karim Billich in der Dreierkette. Beide Teams begannen verhalten aus einer gesicherten Deckung, wobei die Gäste sich strategisch eher aufs Konterspiel und Gegenpressing verlegten. Damit lagen sie zumindest im ersten Abschnitt goldrichtig, denn zigmal störten sie das Aufbauspiel der SG empfindlich. So auch in der 27. Minute, als nach einem Ballverlust der Rettungsversuch mit einem Foulspiel im Strafraum endete. Den fälligen Strafstoß verwandelte Kapitän Raffael Raichle sicher und unhaltbar für Dima Lvovich zur 0:1 Gästeführung. Das spielte den Gästen natürlich gehörig in die Karten und so klingelte es in der 43. Minute erneut in Lvovich's Kasten, als sich der bullige Center Ervin Fetahovic gegen zwei Auggener Akteure energisch durchsetzte und zum 0:2 einschoß. 

 

In der Halbzeitpause nahm Coach Karlfrieder Sütterlin eine taktische Änderung vor und die Jungs signalisierten, sich noch nicht geschlagen zu geben. Und so brannten sie vom Anspiel an ein Offensivfeuerwerk ab, das die Gästedeckung gehörig unter Druck setzen sollte. Die Gäste verlegten sich fast nur noch auf das Verwalten ihres 2-Tore-Vorsprungs und setzten nur noch selten vereinzelte Nadelstiche. Die Gastgeber, angetrieben vom überragenden Timo Bucher, gewannen nun auch die Zweikämpfe, kreierten mit druckvollem Spiel Chance um Chance. Nach dem Anschlusstreffer in der 60. Minute durch Noah Castiglione nach feiner Einzelleistung nahm der Druck aufs Gästetor noch mehr zu, doch ein ums andere Mal brachten die Gäste brachten die Gäste ein Abwehrbein dazwischen oder der einige Male prächtig reagierende Goalie Erik Huzly war Endstation. In der letzten Viertelstunde spielten die Gastgeber dann "all in", lösten den Deckungsverbund auf und stürmten mit Mann und Maus. Und fast hätte Fetahovic in der 82. Minute für die Vorentscheidung sorgen können, doch behielt Lvovich im Eins-gegen-Eins nach einem Konterangriff mit prächtiger Reaktion die Nerven. 

Gegen Schluss mutierte das Spiel zu einem wahren Powerplay aufs Gästetor, doch rein wollte das Ding auch weiterhin noch nicht. In der fünfminütigen Nachspielzeit drehten dann die beiden Joker Gianluca Müller (90.+2) und Jan Winter (90.+5) tatsächlich doch noch die Partie zum vielumjubelten 3:2 Sieg für die SG Auggen/Weilertal. 

 

Fazit: Den Zuschauern wurde in diesem prestigeträchtigen Pokalderby eindeutig ein Riesenspektakel geboten, wobei die Gastgeber das bessere Ende für sich behielten und zudem auch über die größeren Kraftreserven verfügten. Wie schon gegen die Eintracht eine großartige Moral, diesmal gepaart mit einigen spielerischen Akzenten, Garant für den Sieg. Eine geschlossene Mannschaftsleistung, bei der jeder eingesetzte Spieler Vollgas gab. 


Suche

F-Jugend Trainer gesucht!

Wir suchen ab sofort einen Trainer oder einen Trainerin für unsere F-Junioren (Jahrgänge 2010/2011). Du hast Spaß am Fußball, arbeitest gerne mit Kindern und kannst dich mit unserem Verein identifizieren?

 

Dann melde dich bei uns - unsere Jüngsten freuen sich schon!  

 

Aktuell findet das Training für die F-Jugend dienstags und donnerstags von 16.00 bis 17.00 Uhr statt.

 

Ansprechpartnerin ist unsere Koordinatorin der D- bis G-Jugend Alexandra Baumanns (alexandrabaumanns@googlemail.com oder +49 (0)173 687 18 62 ). 


Sponsoren

Dankeschön!

Der FC Auggen bedankt sich bei der Firma Landhandel Dreher für die erneute, großzügige "Düngerspende". Den Sachspenden und der Beratung des Landhandel Dreher verdanken wir es, dass unser Rasenplatz im Lettenparkstadion mittlerweile in sehr gutem Zustand ist. 


Vereins-Informationen

Aufnahmealter geändert

Das Aufnahmealter für unsere Nachwuchsspieler wurde ab sofort von 4 auf 5 Jahre erhöht. 

 

Wir freuen uns über alle Kinder, die Spaß und Interesse am Fußballspielen haben! 

Für Anmeldungen oder Fragen steht euch gerne Alexandra Baumanns zur Verfügung!

 

>> Kontakt <<


>>> Die kommenden Spiele aller Mannschaften findest Du hier.

>>> Die Ergebnisse der letzten Spiele findest Du hier


Mit herzlichem Dank an: