Archiv

Hier findet Ihr ab sofort alle älteren Berichte oder Vereinsneuigkeiten, die nicht mehr unter "Home" zu finden sind. Zum Informieren und nochmals Lesen :) 

U19 erreicht verbandspokal-Viertelfinale mit Kantersieg gegen schwache Gegner!

01. November / SG Auggen/Weilertal U19 - SG Denkingen U19    10:0 (6:0)

 

Mit einem, auch in der Höhe verdienten 10:0-Kantersieg über die SG Denkingen gewann unsere U19 die Achtelfinalpartie im südbadischen Verbandspokal und zieht damit in die Runde der letzten acht Teams ein! 

Die mit lediglich 12 Spielern angereisten Gäste aus dem Linzgau (Nähe Pfullendorf) waren zu keiner Spielphase ein ebenbürtiger Gegner und enttäuschten auf ganzer Linie. 

 

Vor einer recht stattlichen Zuschauerkulisse und bei allerbestem Herbstwetter ging unser Team die Partie engagiert an, setzte den Gast von Beginn an unter Druck und wollte sich damit von der ersten Saisonniederlage gegen den SV Kehl rehabilitieren. Der Coach hatte wieder kräftig rotiert und gab einigen Ergänzungsspielern eine Bewährungschance. So kamen Maximilian Maiwald und Luca Ehret nach guten Auftritten in der A2 zu U19-Einsätzen. Auch Jonas Schütte durfte sich nach langer Verletzungspause erstmals über einen A1-Einsatz freuen. Und alle drei gaben durchaus eine gute Figur ab, so hielt Maiwald in der Innenverteidigung "die Platte sauber" und Ehret glänzte nach seiner Einwechslung zur 2. Halbzeit gar als dreifacher Torschütze. 

Das Trainerteam hat Momentan "die Qual der Wahl", denn die Trainingsbeteiligung ist weiterhin enorm hoch, alle 21 Kaderspieler sind fit und motiviert, "drängen" in die Stammelf. So kann es bis zur Winterpause gerne weitergehen! 

 

Im Pokalwettbewerb hat unsere Mannschaft mit dem Einzug ins Viertelfinale erneut "Losglück", was den Austragungsort betrifft. Am 24. Februar 2019 gibt der Verbandsligist FC 08 Radolfzell im "Auggener Lettenpark" seine Visitenkarte ab.

Einen besseren Ernstkampf in der Vorbereitung auf die Rückserie kann man sich wohl kaum wünschen...

 

Torfolge: 1:0 Yannick Klucker (4.), 2:0 Baris Caylan (20.), 3:0 Baris Caylan (22.), 4:0 Yannick Klucker (29.), 5:0 Baris Caylan (44.), 6:0 Tim-Louis Burget (45.), 7:0 / 8:0 / 9:0 alle Luca Ehret (53. / 80. / 83.), 10:0 André Stukenbrok (87.)

 

 

nächster pokalkrimi der u19 nach zweimaligem rückstand

17. Oktober / SG Auggen/Weilertal U19 - SG Oberwolfach U19     6:5 n.E. (2:2 / 0:1)

 

Auch im zweiten spektakulären Pokalmatch dieser Saison behielt unsere U19 das bessere Ende für sich und hatte letztendlich im Elfmeterschießen auch das notwendige Quäntchen Glück auf seiner Seite. Die Gäste aus Oberwolfach präsentierten sich nach der deftigen 4:9 Schlappe im Punktspiel vom 22. September diesmal vor allem in der Hintermannschaft besser sortiert und hatten in Goalie Paul Harter einen erstklassigen Rückhalt.    

Unsere Mannschaft legte los wie die Feuerwehr und suchte die schnelle Entscheidung. Aber eben dieser Harter oder mehrfach das Schuss-Pech der Stürmer verhinderten die Führung. Auch eine Serie von 7 - 8 Eckbällen zu Beginn überstanden die Gäste schadlos. Vor allem Kapitän Yannick Klucker überzeugte als Vorlagengeber und bediente seine Mitspieler ein ums andere Mal. Und so kam es wie es halt oft so kommt: vorne trifft man nicht, dafür der Gegner auf der anderen Seite. Kapitän Sven Schmid traf zum 0:1 (39.), als er einen zweifachen Pfostenabpraller verwertete. 

 

Das Heimteam, bei dem vier Ergänzungsspieler eine Einsatzchance von Anfang an erhielten, nahm nach dem Pausentee sofort das Heft wieder in die Hand und drückte mit Macht auf den Ausgleich. 

Dieser gelang dann auch Gianni Müller zum 1:1 auf Vorarbeit von Yannick Klucker in der 55. Minute. Danach verflachte die Partie aber bis zum Ende der regulären Spielzeit zusehends. Unser Team übertrieb in dieser Phase das Einzelspiel, anstatt es im Kollektiv zu versuchen. In der 2x 15-minütigen Verlängerung gelang beiden Teams ebenfalls nicht allzu viel, sodass sich ein Elfmeterschießen anzubahnen schien. In der 116. Spielminute fasste sich der Gästestürmer Florian Faißt aus gut 30m ein Herz und überlistete Dima Lvovich zum vermeintlichen 1:2-Siegtreffer für die Gäste. Doch unsere Mannschaft lag noch nicht am Boden, sondern mobilisierte alle Kraftreserven und warf in den letzten fünf verbleibenden Minuten nochmals alles nach vorne. Praktisch mit der letzten Spielsituation kam es vor dem Gästetor zu einem Freistoß, den Jan Winter an der Abwehrmauer vorbei fulminant zum vielumjubelten 2:2 ins Gästegehäuse hämmerte.

Danach war Schluss und es folgte das Elfmeterschießen, in dem Dima Lvovich einen Elfer halten konnte, einen zweiten jagten die Gäste übers Gehäuse. Unsere Mannschaft hingegen verwandelte ihre vier Strafstöße. Um 22.35 Uhr war dann dieser weitere Pokalkrimi unter der Leitung des vorzüglichen Schiedsrichters Yannik Fuhry aus Denzlingen zu Ende.

 

Fazit: Zweimal einen Rückstand aufgeholt spricht für die tolle Moral unserer Mannschaft. Die sympathischen Gäste hätten aufgrund ihrer Leistung das Weiterkommen ebenfalls verdient gehabt. Außerdem musste ihr Spieler Gabriel Schrempp schon in der 9. Spielminute nach einem unglücklichen Zweikampf und Sturz an die Bande mit einer Augenbrauenverletzung ausscheiden, die im Krankenhaus genäht werden musste. Wir wünschen Gabriel von hier aus gute Genesung und eine baldige Rückkehr in sein Team.

So kommt es nun am 1. November - wiederum im Auggener Lettenpark - zur Achtelfinalpartie gegen die SG Denkingen aus der Landesligastaffel 2.  

 

 

U19 - gute heimvorstellung - Ergebnis fällt etwas zu hoch aus

06. Oktober / SG Auggen/Weilertal U19 - SG Mühlenbach U19    7:0 (3:0)

 

Man war vor den Gästen gewarnt, gewannen sie doch kürzlich beim hoch gehandelten SC Lahr mit 0:1 und holten zuletzten einen 0:3-Pausenrückstand noch zum Ausgleich auf. 

Unsere Mannschaft war also gut beraten hochkonzentriert die knifflige Aufgabe gegen den Tabellendritten anzugehen. Nach einer Abtastphase gingen wir in der 25. Minute mit 1:0 in Führung, als Jan Winter für Yannick Klucker mustergültig auflegte und dieser fulminant abschloss.

Jetzt bekamen wir im Mittelfeld ein deutliches Übergewicht und wir drängten die Gäste mit guten Angriffen in die Defensive zurück. In der 32. Minute schob Baris Caylan eine schöne Hereingabe von Yannick Klucker zum 2:0 ein. In der 36. Minute war es erneut Caylan, der beim 3:0 diesmal von der tollen Vorarbeit von Jan Winter profitierte. In der 43. Minute hatten die Gäste die Megachance zum Anschlusstreffer, als unsere Hintermannschaft auf einmal unsortiert wirkte und ein Flipperball zum Glück nur am Pfosten landete.

 

Zu Beginn der zweiten Halbzeit versuchten die engagierten Gäste, den Anschluss herzustellen, doch unsere Defensive blieb gut konzentriert und ließ nichts anbrennen. Als dann Yannick Klucker in der 54. Minute einen tollen Pass von Timo Bucher aufnahm und sehenswert zum 4:0 einschob, war die Moral der Gäste gebrochen. Von nun an beherrschten wir die Gäste mit teilweise sehr sehenswerten Ballstafetten. Weitere Tore fielen aber erst, als die Gegner kräftemäßig doch arg abbauten.

Jan Winter in der 77. Minute zum 5:0 auf starke Vorarbeit von Steffen Keim, Gianluca Müller in der 86. Minute zum 6:0, sowie Steffen Keim n der 87. Minute zum 7:0 erhöhten den Score noch deutlich.

 

Fazit: Vor allem erfreulich, mit welcher Konzentration die Mannschaft das Spiel anging. Auch macht die Abwehrhaltung des gesamten Teams erfreuliche Fortschritte. An dieser Stelle sei auch mal mit Marius Mutschler einer der Youngster erwähnt, der unaufgeregt und doch konsequent in der Innenverteidigung neben "Cheffe" Timo Bucher agiert.

Insgesamt auch erneut eine sehr faire Partie, zu der auch die Jungs um den jungen Gästetrainer Robin Müller beigetragen haben. Somit hatte der gute Schiedsrichter Ralf Stampf keinerlei Probleme mit der Spielleitung.

 

 

U19 - gute defensivleistung sorgt für erneuten auswärtsdreier!

03. Oktober / SG Elzach U19 - SG Auggen U19    0:1 (0:1)

 

Unsere Mannschaft tat sich auf dem riesengroßen und etwas holprigen Rasenplatz beim Verbandsligaabsteiger in Elzach doch recht schwer, kam nicht in den gewohnten Spielrhythmus. So galt es vor allem, in der Abwehrhaltung stabil zu bleiben, was letztendlich auch gelang.

Im ersten Abschnitt hatten wir Dank eines spielerischen Übergewichts im Mittelfeld zwar mehr Spielanteile, doch im Angriff fehlte es an diesem Tag am der letzten Konsequenz und Entschlossenheit vor dem gegnerischen Tor. Elzach agierte ebenfalls aus einer gesicherten Deckung und so entwickelte sich eine eher "bescheidene" Partie mit nur wenigen Höhepunkten in den Strafräumen.

Das "goldene" Tor zum 0:1 (21.) entsprang dann auch eher einem Zufallsprodukt. Timo Bucher spielte einen 40m-Freistoßball vors Elzacher Gehäuse, wo der Ball vor Torhüter Jens Eckert aufsetzte und dieser unter Bedrängnis von Jan Winter das Spielgerät nicht mehr entscheidend zu fassen bekam.

 

Im 2. Abschnitt verstärkten die Gastgeber ihre Bemühungen um den Ausgleichstreffer. Spielerisch hatte der VL-Absteiger jedoch wenig zu bieten und so versuchten es die Elzacher mit zunehmender Spieldauer mit langen Bällen auf ihren gefährlichsten Angreifer Sven-Julian Grünewald. Doch unsere Innenverteidigung mit Timo Bucher und Marius Mutschler hatte sich auf diese Spielweise gut eingestellt und ließ nichts mehr anbrennen. Leider versäumten wir es in dieser Phase den entscheidenden Konter zum 0:2 zu setzen. So blieb es bis zum Schlusspfiff des sehr souverän leitenden Schiedsrichter Andreas Nübling beim insgesamt etwas glücklichen, aber dennoch verdienten 0:1-Auswärtserfolg.

 

Fazit: Obwohl nur mit einem Minikader von 13 Spielern angereist, gelang uns beim heimstarken und robusten VL-Absteiger SC Elzach der zweite Auswärtserfolg innerhalb von nur drei Tagen. Maßgebend für den Erfolg war eine konzentrierte Abwehrhaltung des gesamten Teams. Das Kollektiv war diesmal der Star! 

 

 

U19 - Überraschend deutlicher sieg nach überragender Vorstellung im 1. abschnitt!

  • 30. September / Freiburger FC U18 - SG Auggen/Weilertal U19    3:6 (0:4)

 

Um es auf den Punkt zu bringen: dieses Spiel war allerbeste Werbung für den Juniorenfußball!

Außenstehende Beobachter aus der Freiburger "Szene" rieben sich verdutzt die Augen ob der Vorstellung unseres Teams und attestierten ihm zumindest im ersten Abschnitt durchaus Verbandsligaformat. So weit so gut. Es würde wohl den Rahmen dieser Berichterstattung sprengen, wenn selbst nur die "ganz guten" Chancen auf beiden Seiten gewürdigt würden. Ja, auch die Gastgeber hatten ihre Möglichkeiten, doch einerseits verhinderten ein wiederum glänzend aufgelegter Dima Lvovich im SG-Gehäuse oder die Lattenunterkante zunächst das ein oder andere FFC-Tor. Auch hatte unsere Hintermannschaft alle Füße und Köpfe voll zu tun, um FFC-Einschläge zu verhindern. Einmal rettete André Stukenbrok für Dima Lvovich sogar auf der Torlinie.

Auf der anderen Seite beschworen die Gäste quasi mit jedem Angriff Torgefahr vor dem "Bobbele-Gehäuse" herauf. In der 12. Minute eröffnete unser Kapitän Tim-Louis Burget mit einem tollen Schuss von der 16m-Linie in den Torgiebel den Torreigen zum 0:1.

Vor dem 0:2 in Minute 19 ließ Jan Winter unwiderstehlich zwei, drei Gegenspieler stehen. Wie entfesselt marschierte unsere Mannschaft weiter in Richtung FFC-Tor, ließ Ball und Gegner imposant und schnörkellos laufen und so erhöhten bis zur Halbzeit Baris Caylan (24.), sowie Winter (39.) auf 0:3 und 0:4. 

 

Puuh - das war schon klasse! Jetzt ruhig und geduldig das Spiel nach Hause schaukeln war nun die Devise. Pustekuchen. Es ging auf beiden Seiten mit dem selben Feuer und Elan weiter. Einfach erfrischend, wie beide Teams weiterhin Fußball spielten. 

Die Gastgeber waren bis zum Schluss um eine Resultatsverbesserung bemüht. Dies gelang ihnen dann auch mit drei Toren, von denen zumindest zwei in der allerletzten Minute als großzügige Gastgeschenke anzusehen sind. 

 

Fazit: Da war alles drin, was den Jugendfußball ausmachen kann - und vor allen beidseitig fair und hochanständig geführt unter der souveränen Leistung von Schiedsrichter Peter Dixa. 

 

 

u15 gewinnt Pokalspiel deutlich mit 11:0

Nach dem erfolgreichen Saisonstart in der Liga musste man in der ersten Hauptrunde des Bezirkspokal gegen die SG Bollschweil ran. 

Man schaffte es von Anfang an durch viel Ballbesitz und häufige Spielverlagerung ins letzte Drittel zu kommen. Dort kam man durch kreatives Kombinationsspiel zu vielen Torabschlüssen. 

In der 9. und 15. Minute nutzte Florian Dreshaj dann einen Elfmeter und eine der Chancen zur 2:0-Führung. Man ließ nicht nach und zwei Minuten später konnte Luca Rudolph nach einem Eckball zum 3:0 erhöhen. Nur eine Minute später konnte Bollschweil durch ein Missverständnis in unserer Abwehr zum 3:1 verkürzen. Nach dem Gegentor verlor man kurz die Kontrolle über das Spiel, bis Devin Bilgic in der 28. Minute zum 4:1 Pausenstand traf.

In der zweiten Halbzeit wechselte man dann viel durch und testete die Spieler auf neuen Positionen, konnte den Druck aber weiterhin hoch halten, das Spiel dominieren und durch weitere Tore von Devin Bilgic, Luca Rudolph, Aaron Weber, Luis Köbelin, Remi Hess, Kai Baumanns und Nicklas Rudi das Spiel verdient mit 11:1 gewinnen.

Nun geht es am 25. Oktober in der zweiten Hauptrunde auswärts gegen PSV Freiburg.    

 

 

e-Junioren mit 2. platz beim kooperationsturnier

Am vergangenen Sonntag reisten die E-Junioren früh morgens mit vielen Eltern und Anhängern im Gepäck zum Kooperationsturnier des FC Basel 1893.

 

In der Gruppenphase schlug man den FV Lörrach-Brombach mit 1:0. Im zweiten Spiel gegen EJPS aus Frankreich trennte man sich 1:1. Im letzten Gruppenspiel gegen den FC Frick aus der Schweiz setzte man sich mit 3:1 durch und sicherte sich dadurch den 1. Platz in der Gruppenphase.

 

Traumhafter Offensivfußball, eine sicher stehende Abwehr und eine überragende Mannschaftsleistung waren der Schlüssel zum Erfolg und so wurde man mit dem Einzug ins Finale belohnt.

 

Im Finale traf man nun auf den FC Basel. Nach einem packenden Spiel musste man sich am Ende nur knapp geschlagen geben.

 

Es war alles in allem ein super erfolgreiches Turnier für die U11 des FC Auggen!

 

 

U15 startet gut in die saison

Siege gegen JFV Sulzbach (3:0) und SG Batzenberg (7:3).

 

Nach einer ordentlichen Vorbereitung und dem Kennenlernen von Trainerteam und Spielern, trafen wir uns vor dem ersten Saisonspiel. Nach einer kurzen Besprechung, in der die Vorbereitung Revue passiert, sowie auf das erste Spiel vorbereitet wurde, gingen wir ins Ristorante e Pinseria Don Ciccio in Vögisheim. Dank der Spende von Ali Maatouk vom Café Mocca genossen wir eine Pinsa. Der Chef der Pinseria, Francesco Canale, spendierte den Jungs ein zweites Getränk. Bei beiden bedanken wir uns herzlichst!

 

Am nächsten Tag stand dann das erste Punktspiel auf dem Programm. Das Spiel gegen Sulzbach fand in Heitersheim auf dem Rasenplatz statt. Die ungewohnten Platzverhältnisse spiegelten sich auch im Spiel wieder. Ein flüssiges Kombinationsspiel wollte sich nicht einstellen, jedoch hatte man den Gegner jederzeit im Griff. In der ersten Hälfte erzielten Kai Baumanns mit einem herrlichen Schuss von der Strafraumgrenze, sowie Ben Rühe mit einem Kopfball die Tore. Weitere Chancen wurden nicht genutzt, ebenso in der zweiten Hälfte. Einzig Aaron Weber mit einem Linksschuss aus kurzer Distanz konnte einen weiteren Treffer erzielen. Alles in allem ein ordentlicher Beginn der Runde.

 

Eine Woche später dann das erste Heimspiel in Auggen gegen die SG Batzenberg, eine Spielgemeinschaft aus Pfaffenweiler, Wolfenweiler-Schallstadt und Ebringen. Man wusste, dass dies ein anderer Gegner sein wird, als im ersten Spiel. 

Nach einem frühen Tor von Luca Rudolf stellten unsere Jungs ihr Spiel ein und überließen dem Gegner das gesamte Feld. Dieser nutzte dann zwei Fehler im Defensivverhalten der Mannschaft zur 2:1-Führung. Mitte der ersten Halbzeit folgte dann die beste Phase der Jungs, man hatte den Gegner voll im Griff und das Spiel fand nur noch in der gegnerischen Hälfte statt. Folgerichtig erzielten Florian Dreshaj und Devin Bilgic zwei weitere Tore für uns und drehten das Spiel. Nun hatte man das Gefühl, dass die Gegenwehr der Gegner gebrochen sei. Weitere Treffer wollten in der ersten Hälfte aber nicht mehr fallen. 

Nach dem Seitenwechsel dann gleich der Schock: ein abgefälschter Schuss fiel über Leon ins Tor, auch da war er machtlos, und schon stand es wieder unentschieden. In der nächsten Viertelstunde lief erneut gar nichts, die Gegner ließen uns nicht mehr aus der eigenen Hälfte heraus. Diese Drangphase überstanden wir ohne Gegentore. Nachdem Aaron Dies die erneute Führung gelang, wurde das Spiel wieder zielstrebiger und unsere Stürmer nutzten nun eiskalt die sich ihnen bietenden Gelegenheiten. Zwei weitere Treffer von Aaron, sowie einer von Flo besiegelten den Sieg. 

 


erstes Heimspiel der u19

Samstag, 22.09.2018, SG Auggen/Weilertal U19 - SG Oberwolfach U19    9:4 (2:1)

 

In der ausgeglichenen ersten Spielhälfte profitierte die SG Auggen/Weilertal von zwei eklatanten Torwartfehlern, die Jan Winter (10.) und Yannick Klucker (33.) zu einer 2:0-Führung nutzten.

Aber auch die Gäste hätten durchaus vor dem Wechsel den ein oder anderen Treffer erzielen können, es gelang ihnen jedoch lediglich durch Sven Glöde (42.) der 2:1 Anschluss nach einem Stockfehler in der SG-Hintermannschaft. Kurz vor dem Pausenpfiff verhinderte SGO-Goalie Paul Harter mit einer spektakulären Parade einen weiteren Treffer von Winter.

 

Im 2. Abschnitt ging es zunächst munter weiter hin und her und die Gäste drängten mit Macht auf den Ausgleich, doch Dimitry Lvovich verhinderte zunächst mit toller Parade einen weiteren Oberwolfacher Treffer. In der 57. Minute stellte die SG wieder den 2-Tore-Abstand her, als Steffen Keim nach einem gelungenen Durchspiel mustergültig Winter bediente, der eiskalt zum 3:1 vollstreckte. Doch die Gäste ließen nicht locker und kamen durch ihren besten Akteur Sven Schmid zum 3:2 (64.).

Nun nahm die Partie so richtig Fahrt auf, wobei die Gastgeber in der letzten Spielphase wie entfesselt aufspielten. Zwei weitere Treffer durch Drazen Lijesnic (65.) und Winter mit seinem dritten Treffer (67.) zum 4:2 und 5:2, jeweils auf Vorarbeit des agilen Noah Castiglione, sorgten für vermeintlich klare Verhältnisse. Durch einen verwandelten Foulelfmeter von Gabriel Schrempp verkürzten die Gäste nochmals auf 5:3 (70.), witterten danach nochmals "Morgenluft".

Gegen die nun völlig entblößte Gästedeckung gelangen dann den Gastgebern in der letzten Viertelstunde noch weitere vier Treffer durch Winter (75.), Lijesnic (77., 85,), sowie Gianluca Müller (90. FE). Schrempp verwandelte zwischenzeitlich seinen Strafstoß zum 7:4 (80.).

 

Fazit: Wenn zwei starke Angriffsreihen auf eher wacklige Deckungsreihen treffen, kommen schonmal 13 Treffer zusammen. Zieht man die "unforced errors" auf beiden Seiten ab, wäre dennoch ein 4:1 oder 5:1 für die Hausherren herausgekommen. Somit geht der Sieg auch in Ordnung.

Die Gäste erwiesen sich in der temporeichen und äußerst fair geführten Partie gut eine Stunde als nahezu ebenbürtige Gegner, um dann zum Ende des Spiels kräftemäßig doch arg abzubauen. Das nutzte die SG konsequent und teilweise mit herrlich herausgespielten Toren zum Kantersieg.

Aus einer geschlossenen Teamleistung wäre neben den vier- und dreifachen Torschützen Jan Winter und Drazen Lijesnic vor allem Noah Castiglione herauszuheben, der groß aufspielte.  

 


SBFV-Verbandspokal U19

echter pokalfight mit dem besseren ende für die sg auggen/Weilertal

Das erste offizielle Spiel nach der Platzrenovierung hatte es gleich in sich, denn in einem richtig guten und spektakulären Pokalspiel hatten die Jungs aus Auggen/Weilertal letztlich das bessere Ende für sich und gewannen 3:2 (0:2). Damit zogen die Auggener in die Runde der letzten 32 Teams ein, wo sie am Mittwoch, den 10. Oktober wiederum in Auggen den Ligakonkurrenten SG Oberwolfach U19 empfangen. Die Oberwolfacher bezwangen ihrerseits en Kehler FV mit 2:1. 

 

Die SG begann mit nur einer Änderung gegenüber dem Ligastartspiel gegen die Eintracht in der selben Formation. Marius Mutschler ersetzte Karim Billich in der Dreierkette. Beide Teams begannen verhalten aus einer gesicherten Deckung, wobei die Gäste sich strategisch eher aufs Konterspiel und Gegenpressing verlegten. Damit lagen sie zumindest im ersten Abschnitt goldrichtig, denn zigmal störten sie das Aufbauspiel der SG empfindlich. So auch in der 27. Minute, als nach einem Ballverlust der Rettungsversuch mit einem Foulspiel im Strafraum endete. Den fälligen Strafstoß verwandelte Kapitän Raffael Raichle sicher und unhaltbar für Dima Lvovich zur 0:1 Gästeführung. Das spielte den Gästen natürlich gehörig in die Karten und so klingelte es in der 43. Minute erneut in Lvovich's Kasten, als sich der bullige Center Ervin Fetahovic gegen zwei Auggener Akteure energisch durchsetzte und zum 0:2 einschoß. 

 

In der Halbzeitpause nahm Coach Karlfrieder Sütterlin eine taktische Änderung vor und die Jungs signalisierten, sich noch nicht geschlagen zu geben. Und so brannten sie vom Anspiel an ein Offensivfeuerwerk ab, das die Gästedeckung gehörig unter Druck setzen sollte. Die Gäste verlegten sich fast nur noch auf das Verwalten ihres 2-Tore-Vorsprungs und setzten nur noch selten vereinzelte Nadelstiche. Die Gastgeber, angetrieben vom überragenden Timo Bucher, gewannen nun auch die Zweikämpfe, kreierten mit druckvollem Spiel Chance um Chance. Nach dem Anschlusstreffer in der 60. Minute durch Noah Castiglione nach feiner Einzelleistung nahm der Druck aufs Gästetor noch mehr zu, doch ein ums andere Mal brachten die Gäste brachten die Gäste ein Abwehrbein dazwischen oder der einige Male prächtig reagierende Goalie Erik Huzly war Endstation. In der letzten Viertelstunde spielten die Gastgeber dann "all in", lösten den Deckungsverbund auf und stürmten mit Mann und Maus. Und fast hätte Fetahovic in der 82. Minute für die Vorentscheidung sorgen können, doch behielt Lvovich im Eins-gegen-Eins nach einem Konterangriff mit prächtiger Reaktion die Nerven. 

Gegen Schluss mutierte das Spiel zu einem wahren Powerplay aufs Gästetor, doch rein wollte das Ding auch weiterhin noch nicht. In der fünfminütigen Nachspielzeit drehten dann die beiden Joker Gianluca Müller (90.+2) und Jan Winter (90.+5) tatsächlich doch noch die Partie zum vielumjubelten 3:2 Sieg für die SG Auggen/Weilertal. 

 

Fazit: Den Zuschauern wurde in diesem prestigeträchtigen Pokalderby eindeutig ein Riesenspektakel geboten, wobei die Gastgeber das bessere Ende für sich behielten und zudem auch über die größeren Kraftreserven verfügten. Wie schon gegen die Eintracht eine großartige Moral, diesmal gepaart mit einigen spielerischen Akzenten, Garant für den Sieg. Eine geschlossene Mannschaftsleistung, bei der jeder eingesetzte Spieler Vollgas gab. 

 


Neue trikots für unsere e1!

Der FC Auggen bedankt sich bei Fliesen Vonthron für die neuen Trikots für unsere E-Junioren. So kann die neue Saison beginnen! 


Sieg im Vollmer-Cup 2018!

Am 13. & 15. Juli trat unsere 2. Mannschaft beim Vollmer-Cup 2018 an. Während letztes Jahr nur der 3. Platz erreicht wurde, schnappte sich die Mannschaft rund um Trainer Andreas Duttlinger in diesem Jahr den Pokal! 

 

Der Start in das Turnier verlief eher schleppend. Das Team konnte in der ersten Halbzeit gegen die Sportfreunde Schliengen nicht zu gewünschter Form auflaufen und musste so mit einem 2:0-Rückstand in die Pause. Die Mannschaft kam gestärkt aus der Halbzeit und konnte anschließend durch Yannick Klucker und Lamin Sawaneh den 2:2 Ausgleich erzielen. 

Aufgrund des Rémis nach regulärer Spielzeit wurde die Partie im 11-Meter-Schießen entschieden. Hier konnte sich der FCA mit 3:4-Toren durchsetzen und sich somit über den Einzug ins Finale freuen. 

 

Im Spiel um Platz eins trat der FCA II gegen die U19 des SV Weil an. Die Zuschauer sahen hier eine disziplinierte Auggener Mannschaft, die sich mit einem deutlichen 8:1-Sieg den Pokal holte! 

Gleich 4 Mal traf David Held, die weiteren Torschützen waren: Lamin Sawaneh, Stefan Fischer, Marc Dück und Lucas Lacher. 

 

Herzlichen Glückwunsch an das Trainerduo Andreas Duttlinger und Markus Koch mit Ihrer Mannschaft! 


D1 wird meister UND STEIGT IN DIE Bezirksliga auf!

Nach 22 Spieltagen beendeten die D1-Junioren die Saison 2017/2018 mit 60 Punkten und einem Torverhältnis von 147:19 auf Platz 1. Damit steigt die Mannschaft von Ali und Mustafa Yarayan in die Bezirksliga auf. Dies ist bei den D-Junioren die höchste Liga!!! 

Der Staffelleiter Christian Pelka überreichte vor dem letzten Spiel die Urkunde des Südbadischen Fußballverbandes.

In der Bezirksliga trifft man z.B. auf die U12-Junioren des SC Freiburg, Eintracht Freiburg, Freiburger FC, Bahlinger SC oder FC Emmendingen. 

 

Der FC Auggen gratuliert der Mannschaft, Trainern und Betreuern zur Meisterschaft und zum Aufstieg in die Bezirklsliga! 

 


E-Junioren mit 2. Platz in Basel!

Am vergangenen Sonntag reisten die E-Junioren früh morgens mit vielen Eltern und Anhängern im Gepäck nach Basel zum Kooperationsturnier des FC Basel 1893.

 

In der Gruppenphase schlug man im ersten Spiel den FC Lörrach-Brombach mit 6:0, im zweiten Spiel den FC Frick aus der Schweiz sogar mit 7:0.

Traumhafter Offensivfußball mit wunderschönen Kombinationen waren hierbei der Schlüssel zum Erfolg.  

 

Im dritten und letzten Gruppenspiel schlug man den FC Basel mit 3:2 Toren, an welchem man im Herbst noch im Finale scheiterte. Dies bedeutet somit auch Gruppenplatz Eins und die damit verbundene Teilnahme am Finale. 

 

Bei mittlerweile sonnigen 28°C musste man sich im Finale dann aber dem SC Zofingen aus der Schweiz nach einem packenden Spiel geschlagen geben. 

 

Alles in Allem ein sehr erfolgreicher Tag für die U11 des FC Auggen!!! 

 

v.l.n.r.: Sabahudin Ismailov, Martin Mouly, Selen Yarayan, Konstantin Stele, Lenny Reichert, Deniz Bilgic, Luis Vonthron, Kiyan Yarayan; liegend: Colin Gsell; Trainer: Mustafa Yarayan und Soner Yilmaz
v.l.n.r.: Sabahudin Ismailov, Martin Mouly, Selen Yarayan, Konstantin Stele, Lenny Reichert, Deniz Bilgic, Luis Vonthron, Kiyan Yarayan; liegend: Colin Gsell; Trainer: Mustafa Yarayan und Soner Yilmaz