Print this page
Mittwoch, 07 September 2016 06:43

FC Auggen 2 - SV Weilertal 6:3 (3:1)

Rate this item
(0 votes)
Torfestival im Derby – Förderteam schlägt Weilertal mit 6:3
 
Nicht gerade optimal begann die Vorbereitung für das prestigeträchtige Derby: Mehr als zwei Wochen musste unser Förderteam auf ein Fußballspiel mit Wettkampfcharakter verzichten, da diverse Spiele abgesagt wurden. Umso konzentrierter agierte man aber in den Trainingseinheiten und jedem war der Wille, das Feld mit drei Punkten zu verlassen, über die gesamten zwei Wochen anzumerken. Dementsprechend schwer wurde es auch den beiden Übungsleitern Christophe Bauduin und Michael Baumann gemacht, eine Anfangsformation zu kreieren. Jeder Spieler im Kader hätte einen Platz in der Startformation verdient gehabt. Schon nach 20 gespielten Sekunden hätte Ali Maatouk seine Nominierung direkt rechtfertigen können: Nach dem Anspiel drücken Maatouk und Lucas Lacher vehement auf den Ball und zwingen Weilertals Innenverteidiger Timo Ziebold zu einem Ballverlust direkt vor dem 16er. Weilertals Torhüter Phillipp Lais war indes Ziebold zu Hilfe geeilt und berührte den Ball leicht vor Lacher, wehrte diesen allerdings direkt vor die Füße von Maatouk ab, der den Ball nur noch aus 16 Metern in das leere Tor hätte schieben müssen. Ebendieser aber flog knapp über das Tor und nicht hinein. Wie so oft rächt sich so etwas schnell im Fußball: Trotz Auggener Pressing kommt Weilertal zu einem ersten Angriff in der 5. Minute. Einen Pass von Weilertals Kapitän Raphael Muno verwertete Jonas Amann mit einem sehenswerten Schuss in das rechte, obere Eck. 0:1. Unser Förderteam ließ sich davon aber nicht beirren und spielte weiter offensiven Fußball und bereits in der 13. Minute wurde dieses Engagement belohnt. Nach einer schönen Ballstafette spielte David Held einen herrlichen Pass durch die Schnittstelle auf Lacher, der Torhüter Lais umkurvte und mit links zum 1:1 einschieben konnte. Unser Team erhöhte daraufhin nochmals den Druck und konnte 6 Min später nach einem strammen Schuss von Kevin Egin aus 19 Metern in Führung gehen. Anschließend drängte das Förderteam weiter auf das nächste Tor und wurde nur 10 Minuten später erneut belohnt. Nach einem an Ali Maatouk verschuldeten Freistoß konnte Egin diesen direkt verwandeln und sein zweites Tor erzielen. In der Folgezeit entwickelte sich in der ersten Halbzeit eine Partie, die zu 100% seitens Auggen dominiert wurde. Teilweise griff Weilertal trotz Rückstandes nicht mehr vorne an und so konnte der Ball Minute um Minute in den eigenen Reihen gehalten. Während der Halbzeitpause mahnten die beiden Trainer dann nicht zu leichtsinnig zu werden, da Weilertal nach der Pause anrennen würde.
Trotz dieser Warnungen kam es aber nach einer ersten Halbzeit die man völlig im Griff hatte, zu einer 10 Minütigen Drangperiode der Weilertäler die für Auggen völlig desolat endete. Nach einem sehr gut getretenen Freistoß von Timo Ziebold auf den zweiten Pfosten, legte Raphael Muno den Ball mit dem Kopf in die Mitte. Hier brauchte Tim Hörger den Ball nur noch mit dem Kopf über die Linie zu drücken. (50.) Nur vier Minuten später dann sogar der Ausgleich, erneut durch Amann der den Ball am Ende wohl über die Linie bugsieren konnte. Komischerweise war unsere Mannschaft nun wieder im Spiel und hätte Mutlu Aggül einen an David Held verschuldeten Elfmeter in der 57. Minute verwandelt, wäre innerhalb weniger Minuten alles wieder beim Alten gewesen. So aber musste unsere Mannschaft weiter Arbeiten, was sie aber auch tat: Man hatte das Spiel wieder im Griff und konnte nach 72. Minuten durch einen satten Schuss vom rechten 16er Eck durch David Held erneut in Führung gehen. Nun wollte man nichts mehr anbrennen lassen, was auch gelang. In der 77. Minute dann die Entscheidung. Nach einem weiten Freistoß von Niklas Rüdlin und Gedränge im Strafraum, legte sich Torhüter Lais den Ball selbst in das Tor. 5:3. Als dann der eingewechselte Wassim Rahoui nach einer Ecke mit einem wuchtigen Kopfball das 6:3 erzielen konnte (85.), war die Partie endgültig entschieden.
 
Fazit: Ein hochverdienter Heimsieg der lediglich 10 Minuten gefährdet schien. Die restliche Spielzeit hatte man den Gast aus Weilertal gut im Griff und ließ nach den Gegentoren keine Torchancen zu. 
Tore: 0:1 Amann (5.), 1:1 Lacher (13.), 2:1, 3:1 Egin (19./29.), 3:2 Hörger (50.), 3:3 Amann (54.), 4:3 Held (72.), 5:3 Lais (77./ET), 6:3 Rahoui (85.) 
 
Besondere Vorkommnisse: Mutlu Aggül (FC Auggen II) scheitert mit Foulelfmeter an Torwart Philipp Lais (57.)
 
Es spielten: Stefan Lauer, Fabian Wilke, Mutlu Aggül (72. Wassim Rahoui), Niklas Rüdlin, Matthias Wohlfahrt, Kevin Egin, Tiziano Casalnuovo, Eric Schmeißer (87. Lukas Brendle), David Held, Ali Maatouk (72. Marco Detterbeck), Lucas Lacher
Read 1589 times Last modified on Mittwoch, 07 September 2016 06:47